/ Home / Med. Fachangestellte / Berufsschulbesuch 

 

 

Informationen zum Besuch der Berufsschule

Freistellungspflicht zum Berufsschulunterricht:
Gemäß § 2 c des Ausbildungsvertrages hat der Ausbilder die Auszubildende zum Besuch der Berufsschule anzuhalten und freizustellen.

Gemäß § 24 Schulgesetz ist es nicht erlaubt, Auszubildende aus betriebsbedingten Gründen vom Schulbesuch fernzuhalten!

Entschuldigung:
Für jedes Fehlen in der Berufsbildenden Schule muss durch die Azubi bei der Schule (i. d. R. beim Klassenlehrer) eine ordnungsgemäße Entschuldigung vorgelegt werden.

Unentschuldigte Fehltage können dazu führen, dass keine Prüfungszulassung erfolgt.

Anrechnung der Schulzeit auf die wöchentliche Arbeitszeit:
In der Regel haben die Auszubildenden jede Woche 1 x und alle zwei Wochen 2 x Unterricht.

Anrechnung bei Minderjährigen:
An einem Schultag mit mehr als 5 Unterrichtsstunden à 45 Minuten müssen 8 Stunden auf die wöchentliche Arbeitszeit angerechnet werden. Die Auszubildende darf an diesem Tag nicht mehr beschäftigt werden.

Bei dem zweiten Schultag wird angerechnet: Die tatsächliche Zeit (einschließlich der Pausen) + die Wegezeit, sofern die Auszubildende noch mal in die Praxis muss.

Bei volljährigen Auszubildenden:
An beiden Schultagen wie oben beim zweiten Schultag.

Unterrichtstage:
Die Einteilung der Unterrichtsstunden und –tage obliegt alleine der Berufsbildenden Schule. Wir haben daruf keinen Einfluß!

Anmeldung:
Die Auszubildende muss bei der Berufsbildenden Schule angemeldet werden. Das Anmeldeformular wird mit dem Berufsausbildungsvertrag zugesandt.

Schulort:
Die Zuständigkeit der Berufsschule ist gesetzlich geregelt: Der Schulort richtet sich nach dem Sitz der Praxis und nicht nach dem Wohnsitz der Azubi.

Wenn Sie nicht sicher sind, in welche Schule die Auszubildende gehen muss, so helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte rufen Sie uns dazu einfach an (06321-928459)!

Sondergenehmigung zum Besuch einer anderen Schule:
Die eigentlich zuständige Berufsschule kann auf Antrag durch die Auszubildende eine Sondergenehmigung zum Besuch einer anderen Schule, z. B. wegen besserem Anfahrtsweg, erteilen.

Hinweis:
Die Genehmigung ist aus haftungsrechtlichen Gründen (z. B. Wegeunfall) unerlässlich. Das entsprechende Antragsformular senden wir Ihnen gerne zu. Bitte rufen Sie uns dazu einfach an (06321-928459)!

Die Genehmigung muss bei der Bezirksärztekammer Pfalz vorgelegt werden.

Anschriften der Berufsbildenden Schulen in der Pfalz:
 

Berufsbildende Schule
Petersgartenweg 9
67227 Frankenthal

Tel.: 0 62 33/2 67 40
 
Berufsbildende Schule II
Martin-Luther-Str. 20
67657 Kaiserslautern

Tel.: 06 31/ 3 64 99-30
Berufsbildende Schule
August-Croissant-Straße
76829 Landau

Tel.: 0 63 41/9 67 10
 
Berufsbildende Schule Wirtschaft II
Bismarckstr. 39
67059 Ludwigshafen

Tel.: 06 21/5 04-40 09-10
Berufsbildende Schule
Robert-Stolz-Straße
67434 Neustadt/W.

Tel.: 0 63 21/49 00-0
 
Berufsbildende Schule
Gabelsberger Str. 6
66976 Rodalben

Tel.: 0 63 31/25 85 25
Berufsbildende Schule
Josef-Schmitt-Str. 28
67346 Speyer

Tel.: 0 62 32/13 05-0
 

Ihr Ansprechpartner


Herr Bachtler
Tel.: 06321 92 84 - 59
E-Mail


Copyright © 2017 Bezirksärztekammer Pfalz
Impressum | Sitemap