/ Home 

 

 

Aktuelles
Wir gratulieren zur Ernennung zum Sanitätsrat

Die seltene Auszeichnung Sanitätsrat/Sanitätsrätin verleiht das Land Rheinland-Pfalz traditionell alle zwei Jahre an besonders engagierte Ärztinnen und Ärzte. Ärztinnen und Ärzte, die diesen berufsbezogenen Titel erhalten, blicken zurück auf eine langjährige berufliche und ehrenamtliche Tätigkeit. Mit diesem Engagement haben sich die geehrten Ärztinnen und Ärzte über ihr berufliches Wirken hinaus eine besondere Wertschätzung erworben. 

 

Dr. med. Fred-Holger Ludwig (74) erhielt seine Approbation 1975 im Saarland. 1979 erwarb er die Anerkennung als Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und engagierte sich sehr für das Thema Onkologie. Während seiner klinischen Zeit gründete er die Frauenselbsthilfe nach Krebs in Rheinland-Pfalz mit 28 Gruppen und betreute in den späten Jahren bis zu 52 Gruppen mit etwa 5.000 Frauen. Ludwig erarbeitete den ersten onkologischen Nachsorgepass und war zudem lange Mitglied im onkologischen Arbeitskreis. Bei der Landfrauenvereinigung Pfalz setzte Ludwig sich als Referent zum Thema „Brustkrebsvorsorge“ ein und hat viele Vorträge bei den Landfrauen gehalten, um sie über die Notwendigkeit einer Brustkrebs-Vorsorge zu informieren. Auch beim Deutschen Roten Kreuz war er einige Jahre als Kreisbereitschaftsarzt beziehungsweise als Kreisverbandsarzt aktiv. In seinen frühen Jahren engagierte sich Ludwig ehrenamtlich auch im Ausland. So war er Mitte der 70er Jahre mehrere Wochen in Battor (Ghana) und unterstützte die Ärzte dort im Hospital der Speyerer Dominikanerinnen; er kümmerte sich dort um etwa 100 bis 150 Patienten pro Tag. 1981 folgte ein mehrwöchiger Einsatz über die Albert-Schweitzer-Gesellschaft in Gabun in einem Hospital zum Aufbau einer patientenorientierten Geburtshilfe. Seit vergangenem Jahr ist Ludwig als Arzt im Ruhestand. Doch kommunalpolitisch ist er immer noch aktiv. Bis zum vorigen Jahr war er Stadtbürgermeister in Bad Bergzabern.

 

 

Dr. med. Achim K. Weisbrod (55) erhielt seine Approbation 1992 in Baden-Württemberg. 1998 erwarb er die Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin. In den Folgejahren kamen Zusatzbezeichnungen für Diabetologie, Notfallmedizin, Sportmedizin, Betriebsmedizin und Naturheilverfahren hinzu. Seit 1998 ist Weisbrod in seiner hausärztlichen Praxis in Haßloch tätig. Neben Schulungen für Diabetes-Patienten gründete Weisbrod unter anderem auch eine Selbsthilfegruppe sowie eine Sport- und eine Walking-Gruppe für diese Patientengruppe. Außerdem betreut er als verantwortlicher Arzt den Reha-Sport in einem Fitnessstudio sowie verschiedene Herzsportgruppen und zusätzlich noch eine Diabetes-Sportgruppe. Zudem ist Weisbrod die Ausbildung der künftigen Ärzt*innen ein wichtiges Anliegen. Seine Praxis ist als Akademische Lehrpraxis der Universitätskliniken Heidelberg und Mannheim anerkannt. Bereits 22 Hospitationen von Studierenden ermöglichte er so. Aktiv ist Weisbrod auch als Referent von Fachvorträgen. Seit 2000 ist er darüber hinaus Weiterbildungs-referent am Zentralinstitut der Deutschen Ärzteschaft in Köln.

 

 

Die gesamte Pressemitteilung der Landesärztekammer Pfalz finden Sie hier: https://tinyurl.com/y6c2ofwd. 



zurück
Maximilianstrasse 22
67433 Neustadt

Kontakt Zentrale
Telefon 06321 92 84 - 0
Telefax 06321 92 84 - 44
E-Mail

Copyright © 2020 Bezirksärztekammer Pfalz
Impressum | Datenschutz